Print Friendly, PDF & Email

Der australische Hörimplantatehersteller ist seit 20 Jahren in der Region Central and Eastern Europe (CEE) aktiv. Ende April 2016 eröffnete das erste Headquarters für die Alpenrepublik und die CEE-Region.

Das neue CEE & Österreich Büro von Cochlear ist im Wiener Milleniumtower angesiedelt und steuert ab sofort die CEE-Geschäfte. Damit trägt das Wiener Headquarters die Verantwortung für über 30 nationale Märkte inklusive Österreich.

Die Eröffnung der regionalen Unternehmenszentrale war aus Sicht von Richard Brook, CEO EMEA (Europe, Middle East and Africa), ein logischer Schritt. Damit entstanden zehn neue Arbeitsplätze, weitere sind geplant. In Europa gibt es zehn weitere Cochlear-Standorte: In Graz, Basel, Mechelen, London, Hannover, Göteborg, Prag, Toulouse, Bologna und Istanbul. Medienberichten zufolge wurde die CEE-Region bisher von Basel aus betreut.

Cochlear ist nach Eigenangaben weltweiter Marktführer für die Entwicklung und Herstellung von Cochlea-Implantaten (CI). Diese ermöglichen es Kindern und Erwachsenen mit hochgradigem Hörverlust bis völliger Taubheit wieder zu hören. Zum Produktportfolio gehören weitere implantierbare Hörlösungen für verschiedene Arten des Hörverlustes.