Print Friendly

Österreichs viertgrößtes Bauunternehmen übernahm die Stahlbau-Sparte des deutschen Bilfinger-Konzerns. Habau will damit die eigenen Kompetenzen erweitern. MCE bleibt als eigenständige Unternehmenseinheit bestehen, auch der Markenname soll fortgeführt werden.

Durch den Kauf trat Habau in neue Geschäftsfelder ein, die ihr bisher fremd waren, wie Montagelinien für den Flugzeugbau sowie Großprüfstände. MCE beschäftigt Linz und in Niederlassungen in Deutschland, Tschechien und Ungarn 600 Mitarbeiter/-innen, der Jahresumsatz erreicht EUR 70 Millionen.

Habau erwirtschaftete per März 2015 EUR 1,1 Milliarden. Mehr als 4.200 Personen arbeiten für das Unternehmen mit Headquarters im oberösterreichischen Perg.