Print Friendly, PDF & Email

Am 20.6.2017 fand das erste „Gesundheitsfrühstück“ zum Schwerpunkt „Konzernstrategien gegen Burnout” statt. Gemeinsam mit den VIVEA Gesundheitshotels und 4 Vortragenden aus dem Gesundheitsbereich, konnten sich die Teilnehmer sowohl Daten und Fakten zum Thema „Burnout“ holen, als auch Praxisbeispiele zweier namhafter Unternehmen und einen Einblick in das Präventionsprogramm des VIVEA Hotel Bad Bleiberg erlangen.

Dr. Herbert Friesenbichler, Arbeits- und Organisationspsychologe der AUVA gab einen Einblick in theoretische Grundlagen, informierte über aktuelle Entwicklungen und analysierte die verschiedenen Ursachen dieses Krankheitsbildes. Frau Mag. Martina Binder, Betriebsratsteam von Raiffeisen Bank International und Frau Mag. Verena Binder-Krieglstein, Leitung des betrieblichen Gesundheitsmanagement von A1 Telekom, erläuterten eindrucksvoll, mit welchen vielfältigen Möglichkeiten und Mittel man in ihren Unternehmen in diesem sensiblen Bereich ansetzt. Mag. Birgitta Prem schließlich erläuterte in ihrer Funktion als Klinische- und Gesundheitspsychologin das Burnout-Präventionsprogramm, das sie im VIVEA Gesundheitshotel Bad Bleiberg erfolgreich umsetzt.

Bei der offenen Diskussionsrunde und beim Netzwerken im Anschluss wurde deutlich, dass ein effizientes Gesundheitsmanagement in Unternehmen zunehmend wichtiger wird – die Umsetzung aber noch mit vielen offenen Fragen verbunden ist. Dabei geht es um die strukturelle Einbindung des Gesundheitsmanagements, rechtliche Fragen, den Einsatz geeigneter Kennzahlen – vor allem aber um Fragen der Unternehmens- und Führungskultur. Das nächste Gesundheitsfrühstück ist daher bereits in Vorbereitung …

Weitere Informationen