Print Friendly, PDF & Email

Die in Wien angesiedelte Zentrale der Lukoil Lubricants Europe will heuer kräftig wachsen. 2013 übernahm das Unternehmen das Schmiermittelgeschäft der OMV und erzielte 2016 einen Umsatz von EUR 90 Mio. Dieser soll heuer laut Geschäftsführer Oleg Tolochko um 20 Prozent steigen. 600.000 Euro werden dafür in die Modernisierung der Anlagen investiert, das Personal wird um 15 Prozent aufgestockt.

Von Wien aus werden Niederlassungen in Finnland, Deutschland, Skandinavien, Ungarn, Tschechien, der Slowakei und Italien betreut. 100 der aktuell 140 Mitarbeiter sind derzeit in Wien beschäftigt.