Print Friendly, PDF & Email

Manuel Erkan Bräuhofer 

In Zeiten der Globalisierung und des steigenden Exports international tätiger Unternehmen steigt die kulturelle Vielfalt kontinuierlich an. Zuwanderung, Migration und Expatriates tragen dazu bei, dass sich unsere Gesellschaft verändert. Kulturelle Diversität betrifft MitarbeiterInnen, Führungskräfte und das Top-Management internationaler Unternehmen, da die ethnische und kulturell-religiöse Heterogenität der Gesellschaft zunimmt. Diese Realität stellt vielfältige (neue) Anforderungen an sämtliche interne und externe Handlungsfelder von Unternehmen, birgt aber gleichzeitig viel Potential.

Headquarters Austria beteiligt sich an einem Forschungsprojekt

Inwiefern international agierende Unternehmen mit Standort in Österreich Vielfalt als Chance und Herausforderung verstehen und welche Maßnahmen zum Umgang mit kultureller Diversität bereits gesetzt werden, wurde bisher kaum wissenschaftlich erhoben. Besonders aus der Perspektive international agierender Unternehmen mit einem Standort in Österreich finden sich dazu keine geeigneten Informationen. Wissenschaftliche Erkenntnisse dazu wären jedoch sinnvoll, um die Chancen und Herausforderungen zu erkennen und daraus entsprechende Handlungsempfehlungen für Unternehmen abzuleiten.

Bezugnehmend auf die steigende Relevanz des Themas und die Forschungslücke führt die Kommunikations- und Beratungsagentur brainworker eine empirische Untersuchung zum Umgang mit kultureller Diversität in international agierenden Unternehmen in Österreich durch. Um den Status quo in den Unternehmen zu erheben und Handlungsempfehlungen für die Praxis abzuleiten, sind Einblicke aus den betreffenden Unternehmen enorm wichtig. Headquarters Austria ist daher Kooperationspartner des Projekts und lädt die in Österreich ansässigen Unternehmenszentralen ein, sich aktiv zu beteiligen und durch ihre Expertise maßgeblich zu den Forschungsergebnissen beizutragen.

Die Auseinandersetzung mit kultureller Vielfalt ist aufgrund von gesellschaftlichen Veränderungen, wie dem demografischen Wandel und einem Mangel an Fach- und Führungskräften, für viele Unternehmen relevant.

Praxisnahe Ergebnisse für teilnehmende Unternehmen

Der Link zur Erhebung wird in den nächsten Tagen versandt. Das Beantworten der Fragen zum Thema Diversität im Allgemeinen und zu kultureller Diversität im Speziellen nimmt maximal 15 Minuten in Anspruch. Die Ergebnisse und daraus abgeleiteten Handlungsempfehlungen werden im Rahmen der Studienpräsentation im Juni 2018 vorgestellt. Teilnehmende Unternehmen erhalten eine Einladung zur exklusiven Ergebnispräsentation und können unmittelbar auf die Studienergebnisse zugreifen, diese nutzen und in der Praxis verwerten.

,
Weitere Informationen